Startseite

Bundesministerin Dr. Franziska Giffey
 

Grußwort
Chancen erkennen

Dr. Franziska Giffey
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Detlef Scheele
 

Grußwort
Herausforderungen meistern

Detlef Scheele
Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit

 
 
 

Beratungsstellen in Ihrer Nähe

Beratungssuche - Deutschlandkarte Schleswig-Holstein Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Bremen Niedersachsen Sachsen-Anhalt Brandenburg Berlin Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Hessen Thüringen Sachsen Baden-Württemberg Bayern

Klicken Sie auf ein Bundesland in der Karte

Für eine neue Auswahl klicken Sie einfach auf ein Bundesland in der Karte

Neue Beratungsstelle melden



Themenlotse

Themen-Schnellzugang

Kalender

Termine & Veranstaltungen



Aktuelle Nachrichten

16.10.2019
Ankündigung: Equal Pay Day Auftaktforum zur Kampagne 2020

Foto: Equal Pay Day-Taschen

Am 4. November 2019 ist es soweit: Die Equal Pay Day (EPD) Kampagne 2020 des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. startet mit einem Auftaktforum im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Das neue Kampagnenmotto lautet „Auf Augenhöhe verhandeln – WIR SIND BEREIT“. Das Grußwort zur Veranstaltung spricht Juliane Seifert, Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Mehr

14.10.2019
Ankündigung: flow! „Perspektive Wiedereinstieg“-Mittelfranken lädt zum Tag der offenen Tür ein

 Logo von flow! „Perspektive Wiedereinstieg“-Mittelfranken

„Raus aus der U-Bahn – Rein in den Job!“ – unter diesem Motto veranstaltet der ESF-Standort flow! „Perspektive Wiedereinstieg“-Mittelfranken am 23. Oktober 2019 einen Tag der offenen Tür. Freuen Sie sich auf spannende Vorträge, Workshops und umfassende Informationen rund um das Thema berufliche Weiterentwicklung. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Mehr

10.10.2019
Berufliche Perspektiven im „Zukunftscafé“ entwickeln

Person schreibt auf einen Block, davor steht eine Tasse Kaffee

Der ESF-Standort „Perspektive Wiedereinstieg (PWE) – Niederrhein“ bietet ein ganz besonderes Format, um den beruflichen Wiedereinstieg zu planen – das „Zukunftscafé“. Informieren Sie sich in entspannter Atmosphäre, wie sich der Wiedereinstiegsprozess am besten meistern lässt. Das PWE-Team freut sich auf Ihren Besuch! Aktuelle Veranstaltungstermine: 06., 12., 19., und 21. November 2019.

Mehr

07.10.2019
Erste Evaluation des Entgelttransparenzgesetzes: Beschäftigte nutzen ihre Möglichkeiten noch zu wenig

Foto: Coverder Broschüre des Ersten Evaluation des Entgelttransparenzgesetzes

Bekommen Frauen innerhalb eines Betriebes für gleiche und gleichwertige Arbeit den gleichen Lohn wie ihre männlichen Kollegen? Das Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG) gibt Beschäftigten seit Mitte 2017 die Möglichkeit, Antworten auf diese Frage einzufordern. Gleichzeitig sind größere Unternehmen seitdem dazu aufgefordert, ihre Entgeltstrukturen im Hinblick auf Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern zu überprüfen. Seit Inkrafttreten des Gesetzes haben das bereits 45 Prozent der befragten Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten getan. 44 Prozent der berichtspflichtigen Unternehmen sind schließlich ihrer Berichtspflicht, über den Stand der Gleichstellung und Entgeltgleichheit zu informieren, nachgekommen, heißt es im ersten Bericht der Bundesregierung zur Wirksamkeit des EntgTranspG. Den Auskunftsanspruch nutzen Beschäftigte danach bisher allerdings noch zurückhaltend.

Mehr

01.10.2019
„Perspektive Wiedereinstieg“ war ein Glück für meine berufliche Entwicklung

Foto: Portrait Andreea Haidu

Andreea Haidu (33), gebürtige Rumänin, ist Finanzanalystin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes. 2011 entschied sie sich, nach Deutschland zu kommen. Frau Haidu ist sehr gut ausgebildet und spricht verschiedene Fremdsprachen. Doch Frau Haidu merkt schnell, dass ihre umfassenden Sprachkenntnisse allein nicht ausreichen, um sich als Finanzfachkraft auf dem deutschen Arbeitsmarkt behaupten zu können. Somit fängt ihr beruflicher Weg in Deutschland damit an, die deutsche Sprache zu erlernen. Heute arbeitet Frau Haidu als Finanzbuchhalterin/Controllerin in einer unbefristeten Anstellung.

Mehr

20.09.2019
Bundesland Spezial: Wiedereinstiegsangebote in Baden-Württemberg

Bundesland spezial Wiedereinstiegsangebote in Baden-Württemberg (BW)

Wer nach einer Familien- bzw. Pflegephase beruflich wieder einsteigen möchte, hat meist vorab bestimmte Fragestellungen zu klären: Wie lassen sich Beruf und Familie bestmöglich vereinbaren, sind dafür Aushandlungsprozesse innerhalb der Familie notwendig, welches Arbeitszeitmodell passt am besten zur individuellen Situation, ist vor dem Berufseinstieg eine Fortbildungsmaßnahme notwendig etc.? Unterstützung im Wiedereinstiegsprozess bieten in Baden-Württemberg (BW) die örtlichen Arbeitsagenturen und Jobcenter sowie die landesgeförderten Beratungsstellen.

Mehr

09.09.2019
Jubiläumsbroschüre: „Perspektive Wiedereinstieg – 10 Jahre Empowerment“

Fünf Frauen verschiedenen Alters lachen dem Betrachter oder der Betrachterin entgegen

Das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit (BA) durchführt wird, feierte 2018 sein 10-jähriges Jubiläum, das ESF-Bundesprogramm „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ rundete im März 2019. Zu diesem besonderen Anlass ist jetzt die Jubiläumsbroschüre „Perspektive Wiedereinstieg – 10 Jahre Empowerment“ erschienen. Sie bietet Interessierten umfassende Einblicke in die Programmentwicklung, -gestaltung und -umsetzung, erklärt die Querschnittsziele des Europäischen Sozialfonds (ESF) und lässt an den Erfahrungen von Programmbeteiligten und Fachleuten teilhaben. Freuen Sie sich auf eine spannende Lektüre!

Mehr

26.08.2019
Aktiv der Digitalisierung begegnen: Stärkere Förderung für lebenslanges Lernen

Foto: Landstraße, blauer Himmel mit zarten Wolken, links und rechts Felder und Berge in der Mitte hängt ein gelbes Schild mit Pfeilen in verschiedene Richtungen mit den Worten Lernen, Lernen, Lernen

Immer schneller, immer spezieller: Rasante digitale Entwicklungen, sich verändernde Berufsbilder sowie Qualifikations- und Tätigkeitsprofile, die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt schreitet in hohem Tempo voran. Die Digitalisierung stellt Beschäftigte und Unternehmen vor Herausforderungen, die zu meistern sind. Für gute berufliche Perspektiven sind Fort- und Weiterbildungen ein zentraler Baustein. Mit der Nationalen Weiterbildungsstrategie (NWS), welche unter Federführung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) entwickelt wurde, sollen berufliche Weiterbildung und lebensbegleitendes Lernen stärker als bisher gefördert werden.

Mehr

31.07.2019
Väter TV: Neues Portal für Väter und Fachleute

Foto: Logo Väter TV

Für alle, die Väter sind, Väter werden oder mehr über Väter wissen wollen, gibt es jetzt Väter TV. Der „Väter in Köln e. V“ startete das innovative Projekt. Als digitale Variante der Familienbildung macht Väter TV wichtige Themen rund ums Vatersein leicht zugänglich.

Mehr

24.07.2019
Broschüre: „Chancengleichheit im Handwerk“ – Unterstützung für Frauen und für Betriebe

Foto: Haus in der Bauphase

Frauen in Handwerksbetrieben: das ist noch immer die Ausnahme. Doch das Handwerk sucht dringend Fachkräfte – und für Frauen können sich hier vielfältige berufliche Optionen eröffnen. Die Broschüre „Chancengleichheit im Handwerk – Praxisbeispiele und Instrumente“ bietet Personalverantwortlichen aus Handwerksbetrieben Anregungen, wie sich gleichstellungsfördernde Arbeits- und Rahmenbedingungen im Unternehmen integrieren lassen. Die Broschüre ist im Rahmen des Projekts „Frauen stärken das Handwerk – 125 Wege und Chancen“ entstanden.

Mehr

18.07.2019
Familie und Beruf vereinbaren leichtgemacht

Peggy Wahrlich

Peggy Wahrlich, 42 Jahre, hat ein Fachabitur in Gestaltung und ist ausgebildete Dekorateurin. Viele Jahre arbeitete sie als selbstständige Requisiteurin bei Fernseh- und Filmproduktionen sowie als Dekorateurin im Eventbereich. Ihre zwei Töchter, heute 17 und 10 Jahre alt, und die damit verbundenen Familien-phasen veränderten ihren Blick auf das Berufsleben und den Bedarf an Verein-barkeitslösungen. Peggy Wahrlich wagte den Schritt und machte eine Herzens-angelegenheit zu ihrem neuen Beruf. Mit ihrem Unternehmen COWOKI Cowor-king plus möchte sie Frauen und Männer bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen.

Mehr

11.07.2019
Beruf, Familie und Freizeit: Angebote für Frauen in Göttingen auf einen Blick

Foto: Cover des Frauenhandbuchs Göttingen

Vom Wiedereinstieg in den Beruf über kulturelle Angebote bis hin zum politischen Engagement: Im „Frauenhandbuch“ hat das Gleichstellungsbüro der Stadt Göttingen eine Vielzahl von Angeboten übersichtlich zusammengefasst. Neben der gedruckten Version liefert die Online-Ausgabe des Handbuchs interessierten Frauen und Mädchen regelmäßig aktualisierte Informationen.

Mehr

Foto: Dominika Rotthaler
 

Beruflicher Wiedereinstieg
Erfolgsgeschichten

Regelmäßig präsentieren wir Ihnen hier neue Erfahrungsberichte rund um den beruflichen Wiedereinstieg.

Dominika Rotthaler
"Up to date zu bleiben finde ich ganz besonders wichtig"

Erfolgsgeschichten

Beispiele aus Unternehmen

Gründungsgeschichten Summer School


Foto: Elisabeth Hoffmann-Gallhoff
 

Statement des Monats
Elisabeth Hoffmann-Gallhoff

„Als Rechtsanwältin mit Schwerpunkt im Familienrecht, erlebe ich jeden Tag wie wertvoll es ist, insbesondere auch in schwierigen Lebenssituationen, finanziell auf eigenen Beinen stehen zu können. Eigenverantwortlich und unabhängig durch das Leben zu gehen macht selbstbewusst, zufrieden und frei. Haben auch Sie den Mut, sich mit Ihren Fähigkeiten und Talenten einzubringen. Dies etwa so, wie die 43 Jahre junge Frau, die sich als alleinerziehende Mutter traut, in unserer Kanzlei eine Teilzeitausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten zu absolvieren. Seitdem sie Teil unseres Teams ist, fühlt sie sich endlich wieder gefordert und genießt es, abseits von Haushalt und Kindern, wieder im Leben zu stehen.“

Elisabeth Hoffmann-Gallhoff
Rechtsanwältin

Foto: © Heinz Beumer


Foto: Deutschlandkarte und Logos des ESF-Modellprogramms "Perspektive Wiedereinstieg"
 

Beratung und Coaching
ESF-Standorte "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen"

Mehr


Foto: Logos von XING und Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 

Soziales Netzwerk
XING-Gruppe "Perspektive Wiedereinstieg: Klick Dich rein - für neue Wege"

Mehr


Foto: Logos zum Thema Auszeichnungen
 

Auszeichnungen
"Perspektive Wiedereinstieg" wurde für folgende Projekte ausgezeichnet:

Mehr